Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung

Die IHK zu Kiel bietet 2x im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, Taucherprüfungen an. Zu diesen Prüfungen melden Sie sich an (nicht Ihr Betrieb), wenn Sie die 2-jährige betriebliche Vorbereitung abgeschlossen haben. Die Prüfungsgebühr der IHK haben Sie zu bezahlen, außer Sie haben mit dem Betrieb etwas anderes ausgehandelt.

Ihre Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular der IHK zu Kiel. Bitte die Anmeldung mit allen Unterlagen komplett einreichen. Anmeldungen, die nur teilweise die geforderten Unterlagen enthalten, werden sofort zurück geschickt! Auf der Rückseite der Anmeldung sind die Zeugnisse und Bescheinigungen aufgeführt, die mit dieser Anmeldung einzureichen sind:

Der Nachweis über Ihren Berufsabschluss (Prüfungszeugnis) oder
der Nachweis über eine mindestens 4-jahrige Berufspraxis (Arbeitgeberzeugnisse).

Der Nachweis über Dauer und Inhalt der betrieblichen Fortbildung (2 Jahre Praxis im Tauchereibetrieb ). Bitte verwenden Sie dafür unbedingt das Formblatt der IHK (Anhang 3).

Der Nachweis über mind. 200 geleistete Taucherstunden. Kopien des Taucherbuches beifügen.

Nachweis über die Teilnahme am Fortbildungslehrgang Grundlagen (80 UStd)
Nachweis über die Teilnahme am Fortbildungslehrgang Schweißen (80 UStd)
Nachweis über die Teilnahme am Fortbildungslehrgang Tauchermedizin (60 UStd)
Nachweis über die Teilnahme am Fortbildungslehrgang Anwendungskenntnisse (100 UStd)

Nachweis über Ihr Rettungsschwimmabzeichen

Nachweis der arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchung (gültige G31 )

Die Zulassungsvoraussetzungen werden in der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Taucher/Geprüfte Taucherin vom 25.02.2000 unter § 3 aufgeführt (siehe Anhang 5).